About

Moin, ich bin Sabrina und heiße dich auf meinem Blog bücherkulturen herzlich willkommen.

Meinen Blog bücherkulturen fasse ich in erster Linie als einen Buchblog auf, auf dem ich meine Leidenschaft fürs Lesen auf vielfältige Weise mit Interessierten teilen möchte. Dabei strebe ich eine kulturwissenschaftliche Perspektive an, die sich nicht nur auf das Gelesene, sondern auch auf das Lesen selbst bezieht. Bis sich das hier so bemerkbar macht, wie ich es mir vorstelle, wird sicherlich noch eine Weile vergehen, aber vielleicht erklärt es den einen oder anderen ungwohnt wirkenden Gedankengang, der hier auftauchen kann.

Eine kulturwissenschaftliche Perspektive bedeutet für mich, zu beobachten und zu beschreiben, aber nicht zu interpretieren. Das wird sich nicht durch dem gesamten Blog ziehen. Wenn ich jedoch bewusst so vorgehe, werde ich meine Beiträge entsprechend mit dem Label oder der Überschrift „Versuch einer kulturwissenschaftlichen Perspektive“ kennzeichnen. Da ich erst angefangen habe, so wahrzunehmen, wird bei mir bestimmt noch einiges durcheinanderpurzeln. Ich habe noch viel zu lernen.

Ansonsten möchte ich mich als 33jährige Studentin der Germanistik und Kulturwissenschaften vorstellen, die noch ganz am Anfang ihrer Studien steht (Studienbeginn WS 15/16). Meine Heimat ist der Norden Deutschlands, wobei es für mich als Küstenfan noch gerne nördlicher sein dürfte. Mit nassen Füßen und einer steifen Brise hätte ich keine Problem. Außerdem habe ich vor eineinhalb Jahren den Bogensport für mich entdeckt, der mich regelmäßig mit tollen Menschen zusammenbringt.

Meinen Buchgeschmack kann ich mit einem Wort beschreiben: Ambivalent. Gerne lese ich querbeet, seltener jedoch im Jugendbereich und noch seltener im Horror/Thriller Bereich, was aber nur an meinen schwachen Nerven liegt. Es darf ebenso anspruchsvolles wie weniger anspruchsvolles darunter sein (und ja: die Frage nach dem Anspruch eines Buches ist schon wieder ein Fass ohne Boden). Dabei oute ich mich ganz klar als Unterhaltungsleserin, auch wenn ich mich als zukünftige Germanistin von dieser Haltung entfernen werde.

Eines zum Schluss: Wenn du mir auf andere(n) Plattformen folgen solltest, solltest du dir den Namen „Cantrix“ merken, mit dem ich  häufig unterwegs bin, ein Name, der für mich eine tiefe Bedeutung, die über „Sängerin“ weit hinausgeht.

Viel Spaß weiterhin beim Durchstöbern meiner Seiten (die hoffentlich bald zahlreich sind)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s